Menu

Backformen Test 2019 – Die besten Backformen im Vergleich

Verschiedene Backformen

Beim Backen mit Backformen sind keine Grenzen gesetzt. Ob Brotbackform, Springform, Brownieform oder Gugelhupfform – für jedes Rezept gibt es das richtige Produkt. Einwegbackformen und Backformen unterscheiden sich nicht nur in ihrem Design und ihrer Materialverarbeitung, sondern auch durch ihre Beschichtung.

Zum Brot backen eignen sich Kastenformen, während Muffins in modernen Silikonbackformen am besten gelingen. Kuchenböden lassen sich am besten mit Backringen, oder dem Tortenring, herstellen.

Backformen Test Kaufberatung

Welche Materialien und Beschichtungen gibt es bei Backformen?

Backformen aus Emaille

Sie zählen zu den robusteren Backformen überhaupt. Emaille-Backformen, meist rechteckig oder rund in der Form, sind nicht nur extrem hitzebeständig, sie sind auch kratz- und schnittfest sowie sehr langlebig. Auch lassen sie sich in der Spülmaschine reinigen.

Kirschkuchen in Keramikbackform

Backformen aus Keramik

Keramik-Backformen, meist rund in der Formgebung, begeistern vor allem durch ihre hohe Kratz- und Schnittfestigkeit. Keramik ist ebenfalls hitzebeständig und wird sehr gerne zur Herstellung von Tarte oder Quiche verwendet. Bei der Reinigung ist Vorsicht geboten, da die Keramik Backform leicht brechen kann.

Backformen aus Silikon

Vorteilhaft ist, dass Silikon-Backformen robust und platzsparend sind. Das Backgut lässt sich leicht aus der Form lösen und der Reinigungsaufwand ist sehr gering. Auf dem Markt gibt es ein großes Angebot an Silikon-Backformen. Da es auch schlechte Formen gibt, die schnell reißen oder mit Schadstoffen versehen sind, sollte man immer etwas tiefer in die Tasche greifen. Vor allem Backformen für Kinder sind aus Silikon gefertigt. Motive, wie Einhorn, Herz oder Zahlen werden sehr gerne verwendet. Für Kindergeburtstag, Taufe und Co. ist die Lego Backform ein Renner.

Backformen aus Glas

Glas-Backformen, meistens als Kastenformen designt, sind extrem widerstandsfähig, sehr langlebig und hitzebeständig. Sie sind schnitt- und kratzfest, spülmaschinengeeignet und pflegeleicht, weshalb sie ideal zum Backen Einsatz finden können. Ein kleiner Nachteil ist die geringe Wärmeleitfähigkeit von Glas. Auch muss man für die Formen recht viel Geld ausgeben.

Backformen aus Aluminium

Alu-Backformen bieten eine hohe Wärmeleitfähigkeit, besitzen keine schädliche Beschichtung, die sich ablösen könnte und eignen sich sogar für Gasöfen. Nachteilig ist, dass die Backformen nicht schnitt- und kratzfest sind und vor der Benutzung eingefettet werden sollten, da sie nur eine zufriedenstellende Antihaftwirkung gewährleisten.

Backformen mit Beschichtungen

Neben Teflonbeschichtungen finden sich auf dem Produktmarkt auch Formen mit Kunststoff-Beschichtung. Die meisten Beschichtungen bieten eine sehr gute Antihaftwirkung, sind bei guter Behandlung langlebig und bieten gleichmäßige Backergebnisse. Nachteilig zu erwähnen ist, dass die meisten Antihaftbeschichtungen bei Backformen nicht für Gas-Öfen geeignet sind und weniger robust, wie beispielsweise Emaille-Material, sind. Souffléförmchen, Makronenformen und Quicheformen werden oftmals ebenfalls mit einer Beschichtung angeboten.

Vor- und Nachteile von Backformen

Vorteile:

  • Für jedes Gebäck die passende Form vorgegeben
  • Hitzebeständig
  • Der Teig bleibt im Idealfall nicht an der Form kleben
  • Lange haltbar
  • Manche Backformen sind spülmaschinengeeignet

Nachteile: 

  • Bei minderer Qualität bleibt der Teig an der Form haften oder das Material ist nicht kratzfest
  • Wenn nicht spülmaschinengeeignet, kann die Reinigung etwas aufwendig sein

Welche verschiedenen Backformen gibt es?

Brotbackform

Brot wird schon seit Hunderten von Jahren gebacken. Es ist ein altes Handwerk, welches bei vielen Menschen regelmäßig ausgeübt wird. Damit man Brote selber herstellen kann, benötigt man neben dem Rezept natürlich auch eine passende rechteckige Backform. Eine Brotbackform ist universell einsetzbar und häufig als einfache Kastenform auf dem Markt zu finden. Viele Hobbybäcker werden die Kastenform hauptsächlich von Sandkuchen und ähnlichen Leckereien kennen. Kastenformen dienen jedoch auch zur Brotherstellung und sind heutzutage in vielen Küchen vorhanden.

Springform

Springformen sind sehr vielseitig einsetzbar und gehören zu fast jeder Grundausstattung. Sie zeichnen sich durch einen runden Boden und einen stabil gefertigten Außenring aus. Ob Tortenböden, Kuchen oder Sahnetorten – in einer Springform gelingen fast alle Backwerke problemlos. Besonders ist, dass der äußere Rand mithilfe einer Schnalle um den Boden geschlossen wird und nichts auslaufen kann. Es gibt viele ausgefallene Backformen, mit verschiedenen Motiven. Beliebt ist die Osterhasen Backform zu Ostern oder die Halbkugel Backform.

Silikon Backform

Backformen aus Silikon sind nicht nur vielseitig einsetzbar, sie sind extrem pflegeleicht und eignen sich für jeden Anlass. Sie sind modern und einfach in ihrer Handhabung, was sie so beliebt macht. Auf dem Markt kann man mittlerweile Backformen in allen möglichen Formen und Farben erwerben.

Muffins in Backform

Muffin Backform

Muffins lassen sich schnell und einfach herstellen. Auf dem Produktmarkt gibt es neben großen Muffinblechen, auch Muffin Backformen in Herzform oder Papierbackformen. Beim Muffinbacken sind der eigenen Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Gugelhupf Backform

Ein Gugelhupf ist eine Backform, die vor allem für Rührkuchen zum Einsatz kommt. Diese spezielle Kuchenform wird oftmals auch als Napfkuchen oder Topfkuchen bezeichnet. Die Zubereitung von Rührkuchen ist immens einfach, weshalb ein Gugelhupf in keiner Backstube fehlen sollte. Charakteristisch ist der Gugelhupf mit vielen geschwungenen Bögen versehen. Kranz-Backformen gibt es in vielen unterschiedlichen Größen und Designs, weshalb für jeden Anlass das richtige Produkt auswählbar ist.

Runde, eckige und besondere Kuchenform

Was wäre ein Geburtstag oder eine Hochzeitsfeier ohne einen Kuchen – mit den passenden Backformen lassen sich im Nu die unterschiedlichsten Kuchen, wie Obstkuchen oder auch Auflauf, herstellen. Eine Backform mit Deckel für Kuchen ist ebenfalls in fast jedem Haushalt anzutreffen.

Pralinenbackform

Nicht nur Kuchen und Gebäck wird gern gebacken, auch Pralinen lassen sich mit den richtigen Pralinenformen einfach herstellen. Besonders interessant ist, dass man seine eigenen Geschmacksrichtungen kreieren kann, wie zum Beispiel bei einer Cake Pop Backform. Auf dem heutigen Produktmarkt gibt es viele verschiedene Formen mit diversen unterschiedlichen Motiven, weshalb man für jeden Anlass diese leckeren Süßwaren zubereiten kann.

Backrahmen

Wie gelingen Blechkuchen, Schichtkuchen oder Tortenbodenformen am besten? Mit einem passenden Backrahmen. Backrahmen besitzen, wie es der Name vermuten lässt, keinen Boden, wodurch der Teig nicht nur schneller, sondern auch gleichmäßiger gelingt. Backrahmen sind vor allem deshalb so beliebt, weil es auf dem Produktmarkt jede Menge unterschiedliche Formen und Motive gibt. Darüber hinaus lassen sich die Backformen immens schnell sowie einfach reinigen. Erwähnenswert ist auch, dass sich viele Backrahmen individuell von der Größe verstellen lassen.

Leckere Brownies mit Heidelbeeren

Brownie Backform

Bei Brownies handelt es sich um kleine Schokokuchen, die aus der amerikanischen Backküche stammen. In einer Browniebackform, welche man in den meisten Fällen rechteckig erwerben kann, lässt sich das schokoladige Gebäck schnell herstellen.

Brötchen Backform

Brötchen kann man ganz einfach selber backen. Am besten in einer passenden Brötchenbackform, in die man lediglich den Teig füllen und einige Minuten auf die selbstgemachten Backwerke warten muss. Ähnlich wie die Brötchen Backform ist auch die Donut Backform oder Tarteform aufgebaut.

Baguette Backform

Stangenbrote, ob Baguette oder Ciabatta, lassen sich am besten in Baguette Backformen zubereiten.